Bikepark Planung - Fehler vermeiden


Leider werden aus Unwissenheit immer wieder leichtfertig branchenfremde Architekten und Garten- & Landschaftsbaufirmen mit Planung & Bau eines Bikeparks, Pumptracks, Flowtrails oder einer Dirtbahn beauftragt. Das ist teuer und f├╝hrt all zu oft zu miserablen Ergebnissen.

— PFUSCH AM BAU VORBEUGEN

In der Vergangebheit mussten wir bereits mehrmals „fertiggestellte“ Parks komplett neu bauen.
Diese wurden – wie beschrieben – von fachfremden Firmen gebaut und waren schlicht gesagt langweilig oder unfahrbar – teilweise sogar gef├Ąhrlich!!!

Fundierte Kenntnisse des Mountainbike- & BMX- Sport und aktives testen der H├╝gel & Kurven w├Ąhrend der Bauphase ist f├╝r den erfolgreichen Bau einer professionellen Anlage zwingend erforderlich! Ein Bikepark kann durch seine komplexen Formen nicht einfach am Rei├čbrett geplant werden.
Planung und Bau geh├Âren zusammen – w├Ąhrend der Bauphase m├╝ssen Spr├╝nge und Abst├Ąnde immer wieder getestet und an das Gel├Ąnde angepasst werden.

— MEHR ALS EIN SPIELPLATZ: EIN BIKEPARK IST EINE SPORTST├äTTE

Damit ein optimales Trainingsgel├Ąnde f├╝r die Sportler/innen entstehen kann, sollten Planung & Bau von Fachleuten erfolgen. Ein guter Radfahrer ist zwar noch lange kein guter Parkbauer, jedoch ist das Wissen um den Sport unerl├Ąsslich, um gute Ergebnisse zu erzielen.
Stimmen Radien, H├Âhen und Abst├Ąnde der Spr├╝nge und Kurven nicht, sind Unf├Ąlle vorprogrammiert! Der Park bringt keinen Spa├č und wird nicht genutzt.
Letztlich wird eine Menge Geld verschwendet und der verpfuschte Park muss neu gebaut werden.


— OPTIMALER ABLAUF:

Der Planer ist gleichzeitig Radfahrer, Baggerfahrer und Bauarbeiter. Das Planungs- und Bauteam bedient selbst Schaufel und Maschinen. Getestet werden Spr├╝nge und Strecken direkt w├Ąhrend der Bauphase! Planer und Bauarbeiter kommen aus der Szene und sind aktive und professionelle Radsportler – der junge Sport entwickelt sich st├Ąndig weiter –┬á das Bauteam muss immer auf┬á Stand der Technik sein! Nur mit der n├Âtigen Erfahrung┬á k├Ânnen die richtigen Radien, H├Âhen und Abst├Ąnde effektiv aus dem Gef├╝hl heraus gebaut werden!

Dadurch arbeiten  Bikepark- Profis schnell, effizient und kostengünstig.
— UNG├ťNSTIGER ABLAUF:┬á

Fachfremde Architekten oder Bauunternehmer mit mangelndem Wissen zum MTB-Sport sollen eine Bikestrecke planen oder bauen. Die Planung enth├Ąlt ggf. bereits M├Ąngel (falsche, bzw. langweilige Streckenf├╝hrung, ggf. sogar Unfallgefahrpunkte, falsche Materialwahl etc.)
Die beauftragte fachfremde Firma soll nun die Planung umsetzen. Die Bauarbeiter haben in der Regel keinerlei Erfahrungen mit dem Sport. Alle Hindernisse, H├╝gel und Strecken m├╝ssen umst├Ąndlich eingemessen und von Dritten getestet werden. Konflikte zwischen den Beteiligten sind vorprogrammiert.
Die Abstimmung zwischen Sportlern, Architekt und Baufirma verl├Ąuft z├Ąh und m├╝hsam, es wird oftmals nicht „die gleiche Sprache“ gesprochen.

Selbst wenn alles optimal bei dieser Herangehensweise laufen sollte,┬á dauert der Bau wesentlich l├Ąnger und wird bestimmt auch teurer!
— WERDE AKTIV┬á
Bitte wirke auf Bauherren, Bau├Ąmter und B├╝rgermeister/innen etc. ein und hilf Ihnen mit Deinem Wissen, damit zuk├╝nftige Bikeparks von vornherein vern├╝nftig geplant und gebaut werden!!!